Navigation
Home
HOAI Software
  S-HOAI Kompaktversion
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
Download
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
FBL
Level: Jr. Member
Beiträge: 5
Registriert seit: 20.11.2013
IP: Logged
icon Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

Vertrag nach HOAI 2009, Grundlage für Honorarberechnung Kostenberechnung DIN 276-1:2008-12. In KG 391 Stundenlohnarbeiten aufgeführt (für "Regiearbeiten) zusätzlich zu Baustelleneinrichtung.
Gehören diese Stundenlohnarbeiten zu den anrechenbaren Kosten und sind somit honorarfähig?
Danke für eine Antwort.

20.11.2013 at 08:49 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
hoearc
Level: Sr. Member
Beiträge: 157
Registriert seit: 08.08.2012
IP: Logged
icon Re: Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

§ 4 Anrechenbare Kosten

(1) Anrechenbare Kosten sind Teil der Kosten zur Herstellung, zum Umbau, zur Modernisierung, Instandhaltung oder Instandsetzung von Objekten sowie den damit zusammenhängenden Aufwendungen. Sie sind nach fachlich allgemein anerkannten Regeln der Technik oder nach Verwaltungsvorschriften (Kostenvorschriften) auf der Grundlage ortsüblicher Preise zu ermitteln. Wird in dieser Verordnung die DIN 276 in Bezug genommen, so ist diese in der Fassung vom Dezember 2008 (DIN 276- 1:2008-12) bei der Ermittlung der anrechenbaren Kosten zugrunde zu legen. Die auf die Kosten von Objekten entfallende Umsatzsteuer ist nicht Bestandteil der anrechenbaren Kosten.

Wenn die Regiestunden wirklich zur Kostengruppe 391 gehören, dann sehe ich keinen Grund, sie nicht zu den anrechenbaren Kosten zu zählen.
Die 391er Arbeiten können ja gut auch als Stundenlohnarbeiten abgerechnet / vorausgeschätzt werden.

Oder sind hier Kosten aus der 700er KGR in die 390er "gerutscht"?
Um welche Arbeiten gehts denn?

21.11.2013 at 15:52 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
FBL
Level: Jr. Member
Beiträge: 5
Registriert seit: 20.11.2013
IP: Logged
icon Re: Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

Lt. Aussage des Planers sollen dies Kosten sein, die bei Instandsetzungen (um eine solche handelt es sich hier) nicht in Positionen beschrieben werden können

21.11.2013 at 16:57 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
hoearc
Level: Sr. Member
Beiträge: 157
Registriert seit: 08.08.2012
IP: Logged
icon Re: Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

Klingt plausibel und anrechnungsfähig.

Gruß Höpfner

21.11.2013 at 17:14 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
FBL
Level: Jr. Member
Beiträge: 5
Registriert seit: 20.11.2013
IP: Logged
icon Re: Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

Danke für die Antwort

21.11.2013 at 17:18 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1794
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung?

Um die Anrechnungsfähigkei der Regiekosten nicht zu gefährden, sollten in der Kostenberechnung die auszuführenden Arbeiten genannt werden, z.B. "Instandsetzungsmaßnahmen an Bauteilen X und Y" o.ä..

Ohne konkrete Benennung des Verwendungszwecks können Regieleistungen sonst als "Kostenansätze für Unvorhergesehenes" und damit nicht anrechnungsfähig werden; solche Kostenansätze sind zwar kaufmännisch bei Ausschreibungen sinnvoll, es stecken aber keine konkreten Planungen dahinter, so dass sie nicht in eine Kostenberechnung gehören.

Mit konkreter Nennung der Maßnahmen und lediglich Abrechnung nach Stunden gehört die Maßnahme aber zur notwendigen Planung und Bauüberwachung.

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

21.11.2013 at 18:35 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Honorar für Stundenlohn in Kostenberechnung? Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2016 HHH GbR