Navigation
Home
HOAI Software
  S-HOAI Kompaktversion
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
Download
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
Baupoint
Level: Jr. Member
Beiträge: 9
Registriert seit: 31.12.2013
IP: Logged
icon Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?

In der Ausführungsplanung des Architekten wurde ein Wandausbau mit Dämmsystem von außen
gezeichnet. Bei Umbau wurde der Wandaufbau so ausgeführt, dass nur eine Innendämmung
möglich ist.
Ist das ein Planungsfehler und kann man Schadenersatz fordern? Wie bewertet man das?

16.03.2014 at 21:18 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
hoearc
Level: Sr. Member
Beiträge: 156
Registriert seit: 08.08.2012
IP: Logged
icon Re: Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?

Das ist kein Planungsfehler, denn in der Planung ist es ja richtig drin.

16.03.2014 at 22:13 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
Baupoint
Level: Jr. Member
Beiträge: 9
Registriert seit: 31.12.2013
IP: Logged
icon Re: Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?

Die Ausführungszeichnung des Architekten war so nicht umsetzbar. Er hat eine Außendämmung ohne Berücksichtigung der Bestandswandbreite gezeichnet und die Baufirma hat auf der Bestandswand eine neue Wand errichtet, so dass kein Platz mehr für eine Außendämmung war. Das hätte zu Absätzen in der Außen-Verklinkerung geführt, was nicht vom Architekten gezeichnet/geplant wurde.

16.03.2014 at 23:44 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1767
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?

Das Problem ist für mich aus Ihren Beschreibungen allein nicht recht nachvollziehbar, vor allem mit der Aussage "die Baufirma hat auf der Bestandswand eine neue Wand errichtet". Ist das bezogen auf die Höhe zu verstehen (unten bestehende Wand, oben neue) oder auf die Wanddicke (im Sine von "außen angemauert")?

Vielleicht beschreiben Sie noch einmal mit Wandstärken von innen nach außen, was in der Ausführungszeichnung stand, wie die Leistungspositionen des LVs das beschrieben, was tatsächlich ausgeführt wurde und was der Planer dazu sagt, dass das was er gezeichnet hat nicht baubar ist. Auch wäre relevant zu wissen, wer wann davon gewusst hat, dass etwas nicht ausführbar ist wie in den Ausführungsunterlagen angegeben und dann wann welche formelle Meldung an wen gemacht hat, dass dies zu klären sei, bevor man weiterbaut.

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

18.03.2014 at 11:26 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
C.Zeh
Level: Sr. Member
Beiträge: 322
Registriert seit: 03.12.2004
IP: Logged
icon Re: Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet?

Wenn die Planung aufgrund Gebäudebestand so nicht umsetzbar ist- sprich anders gebaut werden muß, muß die Baufirma vor Beginn der Arbeiten Bedenken schriftlich anmelden. Einfach drauflosmauern gilt nicht.
Alsdann hat der Planer die Bedenken zu prüfen und ggf. umzuplanen, so dass eine mängefreie, dauerhaft gebrauchstaugliche Leistung erbracht werden kann.
Eine Innendämmung halte ich für bauphysikalischen Unfug, da das Schadenspotential-Schimmelbildung unter der Dämmung- bei unsachgemäßer Ausführung sehr hoch ist (zumal die schon nicht mal richtig mauern können!)
Derzeit sitzen beide im Boot derjenigen, die Schuld sind und deswegen ersäuft werden müssen ;-))

18.03.2014 at 11:43 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Was ist ein Planungsmängel und wie wird er bewertet? Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2016 HHH GbR