Navigation
Home
HOAI Software
  S-HOAI Kompaktversion
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
Download
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Allgemeines : Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
kleinsteff
Level: Sr. Member
Beiträge: 112
Registriert seit: 16.09.2015
IP: Logged
icon Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Hallo,

welche Auswirkungen sind durch die neue EU-Vergaberichtlinie auf Freiberufler und "kleine Büros" zu erwarten?
Inwiefern ist es zu erwarten, dass mittelfristig Architekte- und Ingenieurdienstleistungen nur noch noch VOF vergeben werden dürfen?

21.10.2015 at 14:27 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1884
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Guten Tag,

das betrifft die HOAI wohl nur am Rande, ist aber sicherlich für HOAI-Anwender von Interesse, da es die Auftragsvergabe betrifft.

Aber klären Sie uns doch bitte zunächst einmal auf: welche "neue EU-Vergaberichtlinie" genau meinen Sie denn, wie ist ihr Status (meinen Sie eine bereits verabschiedete oder eine in Beratung befindliche) und welche Formulierungen genau machen Ihnen denn darin Sorgen?

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

27.10.2015 at 10:25 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
kleinsteff
Level: Sr. Member
Beiträge: 112
Registriert seit: 16.09.2015
IP: Logged
icon Re: Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Guten Morgen Herr Doell,

ich bin mir eben nicht 100%ig sicher, ob und was in der neuen EU-Vergaberichtlichnie, auf die z.B. dieses Schreiben des BDA eingeht, Auswirkungen haben könnte oder wird:
http://www.bda-bayern.de/fileadmin/mediaFiles/Landesverband_BY/Aktuelles/Meldungen/sontiges/150115_BDA_Bayern_Vergaberecht.pdf

Wenn, dann bereitet mir und einigen Mitbewerbern, die man immer mal wieder trifft, Sorgen, dass die Menge an VOF-Verfahren auch unterhalb des eh geringen Schwellenwertes zunimmt und die Bewertungskriterien darin höchst unterschiedlich bis undurchsichtig sind.
In der neuen Vergaberichtlinie sollte ja, genau wie bei anderen Dienstleistungen, das Bewertungskriterium Preis an vorderster Stelle stehen.

28.10.2015 at 08:32 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1884
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Nun, die Auswirkungen der Vergaberichtlinie von 2014 sind ja in der Stellungnahme der Architektenkammer benannt.

An der Richtlinie etwas zu ändern, ist Politik, genauer gesagt europäische Politik. Das ist kann hier nicht im Forum gemacht werden. Auch die Prognose, welche Auswirkungen sich für einzelne Bewerber ergeben, ist sehr von der Auslegung der Richtlinie durch die jeweiligen Auslober abhängig und kann deshalb nicht allgemein, sondern nur einzelfallbezogen untersucht werden.

Selbst der freiwillige Zusammenschluss Betroffener in Kammern und die Petition in Richting Bundespolitik stößt bei aller fachlichen Begründung erfahrungsgemäß spätestens bei der Diskussion auf europäischer Ebene auf anders geartetes Denken, als wir es hierzulande mehr oder weniger gewohnt sind.

Was bleibt, ist wohl nur, sich mit den Ausflüssen der Politik auseinanderzusetzen und für sein eigenes Büro zu entscheiden, was man wann, wo und wie als Einzelbüro oder in Kooperation für Projekte angehen möchte. Die Erfahrung zeigt dabei, dass solche Vergabeverfahen nur für wenige Büros als gutes Instrument der Auftragsbeschaffung dienen, zumal der dazu zu betreibende Aufwand nicht vernachlässigt werden darf.

Aus Auftragnehmersicht muss man sich also entscheiden, ob man sich für diese Liga qualifizieren und dort mitspielen oder seine Aufträge auf andere Weise erhalten möchte.

Zur Auftraggebersicht erinnere ich mich an die telefonische Aussage eines AG--Vertreters, der auf die Frage, ob denn die EU-weite Ausschreibung von Ingenieurleistungen ernst gemeint sei, sinngemäß antwortete: Ach ja, das müssen wir ja jetzt formal machen, aber Büros von weiter weg haben wir ohnehin nicht vor zu beauftragen. Aber natürlich gibt es auch andere Auftraggeber...

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

28.10.2015 at 11:01 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1884
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Guten Tag zusammen,

anbei eine Hinweis auf die derzeit wohl diskutierten Änderungen im Vergaberecht:

http://www.bayika.de/de/aktuelles/kurznachrichten/vergabe/2015-10-30.php?navanchor=2110037

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

02.11.2015 at 22:14 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
kleinsteff
Level: Sr. Member
Beiträge: 112
Registriert seit: 16.09.2015
IP: Logged
icon Re: Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler

Ganz genau mit diesem Herren habe ich darüber gesprochen.

Er und auch ich haben uns ferner über weitere Auswüchse der bisher schon angewandten Vergabepraxis gewundert:
Ein kommunaler Auftraggeber sucht mittels VOF-Verfahren einen Planer für seine Freianlage, z.B. Stadtplatz.
Hierfür kommen laut Ausschreibung dann nur Landschafts- bzw. Stadtplaner in Frage.
Mitsamt der Vergabe der Planungsleistungen für die LP 1-4 dieser Maßnahme wird aber - offenbar der Einfachkeit halber - die gesamte Straßen, Tiefbau- und Ingenieurbauwerkeplanung mit vergeben.
Eine klare Übervorteilung der Städteplaner liegt m.E. in diesen Fällen vor. Sie werden mehr oder weniger widerwillen zu Generalplanern gemacht.
Dies wird mit der von Dr. Weigl beschriebenen Vergaberichtlinie noch schlimmer werden, da z.B. Kommunen kaum 3 VOF-Verfahren für einen Stadtplatz mit 1-2 Mio AnrebaKo veranstalten werden.

03.11.2015 at 09:08 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Allgemeines : Neue EU Vergaberichtlinie - Auswirkungen für Freiberufler Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2016 HHH GbR