Navigation
Home
HOAI Software
  S-HOAI Kompaktversion
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
Download
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : MFH / Honorar angemessen?
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
Partyman
Level: Jr. Member
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.01.2016
IP: Logged
icon MFH / Honorar angemessen?

Hallo liebe Experten,
kurzes Feedback zu dem folgenden Honorarvorschlag wäre klasse:

3 Parteien MFH / Baukosten ca. 1500€/qm
Honorarzone 3, Mittelsatz, Nebenkosten 4%, L1-8

Honorar bis 5% Preissteigerung inkl.

Passt das so in etwa? Ist die Berechnung fair?

Schöne Grüße
Lars

[Edited by Partyman on 13.01.2016 at 00:17 Uhr]

[Edited by Partyman on 14.01.2016 at 15:15 Uhr]

13.01.2016 at 00:16 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
Partyman
Level: Jr. Member
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.01.2016
IP: Logged
icon Re: MFH / Honorar angemessen?

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen. Sollten noch Angaben fehlen, reiche ich diese gerne nach.

Schöne Grüße

14.01.2016 at 15:14 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
hoearc
Level: Sr. Member
Beiträge: 158
Registriert seit: 08.08.2012
IP: Logged
icon Re: MFH / Honorar angemessen?

Hallo Partymann,

die zugrunde gelegten Baukosten können hier im Forum nicht eingeschätzt werden.
Die HZ 3 entspricht durchschnittlichen Planungsanforderungen.
Welchen Honorarunterschied der Mittelsatz anstelle des Mindestsatzes ausmacht, das können Sie ggfs. mit Ihrem Planer besprechen oder anhand der geschätzten Gesamt- Baukosten mittels des HOAI-Rechners überschlagen.
Der Nebenkosten-Ansatz ist sehr fair.
Der Zusatz zur Preissteigerung ist in der HOAI nicht enthalten.

Die Ansätze sehen aber m.E. ganz gut aus.

15.01.2016 at 09:44 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1884
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: MFH / Honorar angemessen?

Guten Tag Partyman,

der Satz "Honorar bis 5% Preissteigerung inkl." ist inhaltlich nicht klar. Nach § 6 (1) HOAI ist die maßgebliche Kostenermittlung für alle Honorarberechnungen die Kostenberechnung. Das gilt auch dann, wenn die tatsächlichen Baukosten um mehr als 5% höher sind als berechnet.

Denn Sinn und Zweck dieser (seit 2009 geltenden) Bindung des Honorars an die Kostenberechnung ist gerade, dass der Planer dem Bauherrn in der Entwurfsphase deutlich sagen soll, was das Ganze kosten wird und nicht eine - vielleicht gar nicht finanzierbare - Lösung auf Basis zu geringer Kostenansätze in der Kostenberechnung "verkauft", den Bauherrn damit später in Realisierungschwierigkeiten bringt (wegen fehlender Finanzierung), sein "Geld" aber durch die (bis 2008 geltende) Bindung des Honorars für Lph. 5-7 an den Kostenanschlag und des Honorars für Lph. 8-9 an die Kostenfeststellung trotzdem weitgehend bekommt. Die Unabhängigkeit des Honorars von den tatsächlichen Baukosten ist erkärtes Ziel der Absichten des Verordnungsgebers 2009 gewesen.

Insofern sollte der von Ihnen erwähnte Satz wohl am einfachsten aus dem Angebot und Auftrag gestrichen werden. Die HOAI-Regelungen mögen nicht perfekt sein (wer oder was ist das schon?), bieten aber m.E. eine ausgewogene Interessenvertretung beider Vertragsparteien zur wirtschaftlichen Finanzierung der Planungsleistungen. Die legal verhandelbaren Parameter Honorarsatz und Nebenkostenvergütung (die Honorarzone ist anhand der Aufgabe relativ objektiv bestimmbar) sollten in den betroffenen Leistungsbildern als Vertragsinhalt bezüglich der Vergütung ausreichen.

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

15.01.2016 at 11:03 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
Partyman
Level: Jr. Member
Beiträge: 3
Registriert seit: 13.01.2016
IP: Logged
icon Re: MFH / Honorar angemessen?

Vielen Dank, das hat uns sehr weitergeholfen! Viel Expertise hier im Forum!

15.01.2016 at 16:00 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : MFH / Honorar angemessen? Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2016 HHH GbR