Navigation
Home
HOAI Software
  S-HOAI Kompaktversion
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
Download
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Honoraranspruch
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
tin112
Level: Jr. Member
Beiträge: 1
Registriert seit: 28.07.2005
IP: Logged
icon Honoraranspruch

Ergibt sich durch Mängelbeseitigungsmaßnahmen eine Erhöhung der anrechenbaren Kosten und damit des Honoraranspruchs? Die Mängel wurden von der ausführenden Baufirma verursacht und von einer anderen Firma behoben.

28.07.2005 at 08:56 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 1815
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Honoraranspruch

Gehen wir mal davon aus, dass Sie diese "Ersatzvornahme" (so heisst juristisch die Erbringung einer Leistung durch einen Dritten, wenn der eigentliche die Leistung erbringen Sollende dies nach schriflticher Aufforderung und Fristsetzung nicht tut) vorher juristisch entsprechend geklärt haben.

Rein honorartechnisch ist die Antwort auf Ihre Frage davon abhängig, welche Kostenermittlungsart der Honorarberechnung in Leistungsphase 8 zugrunde liegt.

Bei einer Abrechnung nach Kostenfeststellung (d.h. die Zusammenstellung aller Unternehmerrechnungen, das ist der Regelfall nach § 10) erhöht sich das Planerhonorar für Lph. 8, wenn die Gesamtkosten durch die Ersatzvornahme höher werden.

Zusätzlich wird dem Planer i.d.R. ein Mehraufwand entstehen, wenn er sich um die Beschaffung der Ersatzfirma kümmern musste. Hier sind anteilig Leistungen der Lph. 5-7 notwendig, die i.d.R. nach Kostenanschlag abgerechnet werden. Der Planer bekommt also für die Lph. 5-7 UND 8 entsprechendes Honorar aus der Summe der Unternehmerrechnungen abgeleitet.

Bei einer Abrechnung nach Kostenberechnung (das gibt es im Teil II HOAI nicht, aber in anderen Teilen, z.B. Teil VII) wäre das anders zu sehen - diese Abrechnung kommt einer Pauschalierung des Honorars für Lph. 5-8 auf Basis der Kostenberechnung gleich.

Auch hier könnte jedoch ein Mehrhonorar wegen nochmaliger Leistungen der Lph. 5-7 NACH Erbringung der "pauschal" abgerechneten Leistungen anfallen, das entsprechend vergütet werden muss, z.B. nach Zeitaufwand.

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

01.08.2005 at 22:16 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Honoraranspruch Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2016 HHH GbR