Vermessungsfehler [ https://www.hoai.de/forum/viewtopic.php?TopicID=2421 ]


Kiky
12.08.2015 at 22:56 Uhr
Vermessungsfehler

Hallo,
wir haben bemerkt, dass sich ein Vermessungsingenieur, extra beauftragt durch unseren Bauunternehmer beim Ausmessen unseres Grundstücks vermessen hat. Das heißt, dass das gesamte freistehende Einfamilienhaus inklusiv Garage um 2m in südliche Richtung "versetzt" wurde. (2m mehr Vorgarten und daher fehlt hinten 2m Gartenfläche). Auch unser bauleitender Architekt hat dies nicht bemerkt. Das Haus wird aber jedoch in ca. 10 Wochen bezugsfertig sein, also von Abreißen bzw. Umsetzen des Hauses keine Rede...
Die Frage ist, wer steht in der Haftung zu Schadensersatzansprüchen?
Mfg




smngkoeln
13.08.2015 at 10:01 Uhr
Re: Vermessungsfehler

In Betracht kommen hier sowohl eine Haftung des Bauunternehmers, der den Vermessungsingenieur beauftragt hat, als auch eine Haftung des Architekten. Denn dieser hat - entsprechende Beauftragung vorausgesetzt - nach einer Entscheidung des OLG Köln die Pflicht zur Überprüfung, ob die Vermessung mit der genehmigten Planung übereinstimmt (OLG Köln, Urteil vom 15.06.2012, Az. 19 U 116/11). Die Haftungsvoraussetzungen bedürfen einer sorgfältigen Prüfung im Einzelfall.

____________________________
RA Dr. Andreas Schmidt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
SMNG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Tel. 0221/58946227
E-Mail: a.schmidt@smng.de




 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR