Haftung [ https://www.hoai.de/forum/viewtopic.php?TopicID=552 ]


ing.ortac
11.04.2006 at 09:10 Uhr
Haftung

Hallo ,

habe folgende Frage.

Für den Fall, daß ich nur für das Bauamt folgendes einreiche:

1) BAubeginnsanzeige
2) Rohbausfertigstellung
3) Antrag auf Benutzung vor Fertigstellung
4) Fertigstellungsanzeige

Muß ich dann nur für die öffwentlich rechtlichen Dinge ( Grenzabstand, Gebäudehöhe, ...) haften

oder bin ich dan gleichfalls ein Bauleiter im Sinne der HOAI und muss auch für z.B. Ausführungsfehler der Bauunternehmer haften

Für eine fachliche Stellungnahme danke ich.




landungsbrücken
12.04.2006 at 07:19 Uhr
Re: Haftung

Hallo, lieber Kollege,

mein dringender Rat: Finger weg!

Ich nehme an, Sie unterschreiben im Feld 'Bauleiter'. Die Pflichten des Bauleiters richten sich nach der Landesbauordnung, die für Sie gilt.
Hier ein Beispiel aus Hamburg:
"Die Bauleiterin oder der Bauleiter hat auf der Baustelle als sachkundige Vertretung der Bauherrin oder des Bauherrn darüber zu wachen, daß die Baumaßnahme den öffentlich-rechtlichen Vorschriften, den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den genehmigten Bauvorlagen entsprechend ausgeführt wird. Sie oder er hat die erforderlichen Weisungen zu erteilen. Im Rahmen ihrer oder seiner Aufgabe hat sie oder er auch auf den sicheren bautechnischen Betrieb der Baustelle, insbesondere auf das gefahrlose Ineinandergreifen der Arbeiten der Unternehmerinnen und Unternehmer, zu achten."

Sie sind dann für die Baustelle verantwortlich, und zwar - und deshalb warne ich davor! - auch für die Sicherheit. Fällt ein Bauarbeiter vom zu niedrigen Gerüst, sind Sie in der Haftung.
In Hamburg gehört sogar die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik dazu.

Nochmals: Finger weg! Der Bauherr kann bei jedem Problem behaupten: "mein Bauleiter waren ja Sie" - und kann das dann noch durch Unterschrift beweisen.

Bieten Sie doch einfach dem Bauherrn eine entsprechende 'richtige' Bauleitung an. Diese ist allemal ihr Geld wert. Und: besser kein Auftrag als ein schlechter.

Mit kollegialen Grüßen,
R. Kürbitz




ing.ortac
12.04.2006 at 11:59 Uhr
Re: Re: Haftung

HAllo lieber Kollege,

herzlichen Dank für den Hinweis.

Gruß Ortac









quote:
landungsbrücken wrote:
Hallo, lieber Kollege,

mein dringender Rat: Finger weg!

Ich nehme an, Sie unterschreiben im Feld 'Bauleiter'. Die Pflichten des Bauleiters richten sich nach der Landesbauordnung, die für Sie gilt.
Hier ein Beispiel aus Hamburg:
"Die Bauleiterin oder der Bauleiter hat auf der Baustelle als sachkundige Vertretung der Bauherrin oder des Bauherrn darüber zu wachen, daß die Baumaßnahme den öffentlich-rechtlichen Vorschriften, den allgemein anerkannten Regeln der Technik und den genehmigten Bauvorlagen entsprechend ausgeführt wird. Sie oder er hat die erforderlichen Weisungen zu erteilen. Im Rahmen ihrer oder seiner Aufgabe hat sie oder er auch auf den sicheren bautechnischen Betrieb der Baustelle, insbesondere auf das gefahrlose Ineinandergreifen der Arbeiten der Unternehmerinnen und Unternehmer, zu achten."

Sie sind dann für die Baustelle verantwortlich, und zwar - und deshalb warne ich davor! - auch für die Sicherheit. Fällt ein Bauarbeiter vom zu niedrigen Gerüst, sind Sie in der Haftung.
In Hamburg gehört sogar die Einhaltung der anerkannten Regeln der Technik dazu.

Nochmals: Finger weg! Der Bauherr kann bei jedem Problem behaupten: "mein Bauleiter waren ja Sie" - und kann das dann noch durch Unterschrift beweisen.

Bieten Sie doch einfach dem Bauherrn eine entsprechende 'richtige' Bauleitung an. Diese ist allemal ihr Geld wert. Und: besser kein Auftrag als ein schlechter.

Mit kollegialen Grüßen,
R. Kürbitz



 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR