Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Praktikerseminar VOB
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Kostenschätzung passt nicht zur Planung
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
Solero
Level: Jr. Member
Beiträge: 7
Registriert seit: 17.05.2017
IP: Logged
icon Kostenschätzung passt nicht zur Planung

Guten Morgen,

ich habe eine Kostenschätzung bei KG 300 mit Kostenkennwert von 260 Euro. Geplant wurde ein Haus mit Eckverglasung, viel Beton und Holzfenster. Nun sind die Kosten für den Rohbau um 60% gestiegen. Im Nachhinein nicht verwunderlich, dass die Kostenschätzung nicht passen konnte. Ist der Architekt für diese Abweichung den haftbar?

02.07.2017 at 09:20 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
C.Zeh
Level: Sr. Member
Beiträge: 378
Registriert seit: 03.12.2004
IP: Logged
icon Re: Kostenschätzung passt nicht zur Planung

Das kann man so pauschal nicht sagen, was ist denn als Baukostenobergrenze vertraglich vereinbart?


03.07.2017 at 13:16 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
Solero
Level: Jr. Member
Beiträge: 7
Registriert seit: 17.05.2017
IP: Logged
icon Re: Kostenschätzung passt nicht zur Planung

Es gibt keine Baukostenobergrenze im Vertrag. Das habe ich leider nicht gemacht. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, dann gibt es bei einer Baukostenobergrenze auch keine Toleranzen mehr. Ansonsten greifen die Toleranzen, i.d.R. bis 30% Abweichung. Aber sicher bin ich mir nicht. Mit der KG 400 zusammen ist der Architekt bei ca. 35-40% drüber. Jetzt wird an dem Haus ineffizient alles geändert, damit die Summe kleiner wird. Ich habe auch schon mit anderen Architekten gesprochen, die Kostenschätzung war schon unrealistisch zur Entwurfsplanung und ich glaube, dass er das schon immer wusste und mit den Toleranzen gerechnet hat. Was kann man hier tun?

08.07.2017 at 09:04 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 2428
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Kostenschätzung passt nicht zur Planung

Die Frage ist, was Ihr Ziel ist.

1. Bauen für den Preis der Kostenschätzung -> umplanen lassen, Umbaukosten als Schadensersatz fordern

2. Bauen wie gedacht, aber für das Geld, das nun mal benötigt wird

2.1 Mehrkosten der Finanzierung vom Planer als Schadensersatz fordern

2.2 Dem Planer nicht mehr Geld bezahlen als notwendig: maßgeblich für die Honorierung ist die Kostenermittlung, die dem AG vorlag, als die Kostenberechnung hätte erstellt werden sollen, also am Ende der Entwurfsplanung oder hilfsweise das was im Bauantrag steht.

In jedem Fall: vorher zum Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht!


Frage an den AG: war eine Kostenberechnung beauftragt? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, liegt sie vor? Wenn nein, warum wurde sie nicht angefordert? Eine Kostenberechnung mit Massen und Einheitspreisen der einzelnen Bauelemente hätte die Kosten wesentlich konkreter aufzeiegen müssen, bevor ein Bauantrg gestellt wird.

Wurde eine Kostenkontrolle mit schriftlicher Begründung der Kostenänderungen in Lph. 3, 6 und 7 beauftragt und durchgeführt? Falls nicht, siehe Fragen zur Kostenberechnung.


Tipp für die Leser:
machen Sie sich klar, welche Leistungen Sie beauftragen. Wenn es HOAI-Grundleistungen sind, schauen Sie dort rein, was alles damit beauftragt wist. Wird eine beauftragte Leistung offensichtlich nicht erbracht, fordern Sie den Planer schriftlich dazu auf! Ggf. lassen Sie die Planung stoppen, bis das fehlende Glied in der Kette vorliegt.

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

10.07.2017 at 07:19 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Kostenschätzung passt nicht zur Planung Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR