Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
  KOBOLD CONTROL SB
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Vergaberechts-Seminar
  Praktikerseminar VOB
  Kostenplanungs-Seminar
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Kostenschätzung deutlich über Budget
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
fussballgott
Level: Gast
IP: Logged
icon Kostenschätzung deutlich über Budget

Hallo zusammen,

wir haben eine Frage zum Vertrag mit unserem Architekten, der Entwurf und Kostenberechnung beinhaltet (und bei Auftrag an die Architektenkosten angerechnet werden würde):

Unser Architekt hat nach unseren Vorgaben an Nutzungen und Größen einen Entwurf eines Einfamilienhauses erstellt. Eine weitere Vorgabe unsererseits war jedoch auch immer unsere Budgetobergrenze, die er nach eigenen Worte immer im Hinterkopf behalten hat.

Da der Entwurf für die Gegend eher modern ist, sind wir den Rat des Architekten gefolgt, erstmal eine Voranfrage zu stellen und danach die Kostenberechnung anzugehen. Eine ungefähre Kostenschätzung hat es nie gegeben, nur unsere Budget Obergrenze.

Die Voranfragen wurden genehmigt; das alles hat viel Zeit gekostet und nach einem dreiviertel Jahr bekamen wir die Kostenberechnung, die nun 50% teurer war als unser angegebenes Budget. Wir sind aus allen Wolken gefallen und wollen/können nicht so viel finanzieren.

Nun unsere Frage: müssen wir die kompletten Kosten tragen, wenn der Architekt bei der Planung das Budget um 50% überzieht? Haben wir hier keinerlei Recht? Die Pläne sind für uns ja sinnlos, weil wir uns das Haus einfach nicht leisten können.

Danke schon mal für eure Hilfe.



13.03.2018 at 20:34 Uhr
Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 2190
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Kostenschätzung deutlich über Budget

Die Durchführung der Bauvoranfrage ist en Besondere Leistung in Lph. 2. Das macht man üblicherweise, wenn man als Bauherr wissen will, ob die gewünschte Variante genehmigungsfähig ist. Ob eine Variante die gewünschte ist, wissen die meisten Bauherren auch erst, nachdem ihnen die Kosten bekannt sind. Einen einfachen Baukostenrechner kann jeder selbst bedienen.

Die Voranfrage zu stellen, bevor man die Kosten kennt, verursacht evtl. unnötige Gebühren. Wenn man sie aber schon mitten in Lph. 2 stellt, warum wurde dann Lph. 2 nicht fertig gestellt, d.h. eine Kostenschätzung gefertigt? Spätestens mit der hätten Sie wohl die Entwurfsbearbeitung so nicht veranlasst. Lph. 3 würde ich daher als eher nicht zu bezahlen ansehen (die genaue Geschichte kennt man ja auch immer erst, wenn man beide Seiten gehört hat). Lph. 1+2 ohne Kostenschätzung aber mit Besonderer Leistung Bauvoranfrage haben Sie aber entgegengenommen.

Die Frage ist nun, ob auch diese Leistungen honorarlos bleiben, da sie für Sie nicht verwertbar sind bzw. Ihre Vorgaben nicht eingehalten wurden. Das ist ein juristisches Thema, wozu Sie Ihren Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht befragen sollten. Wenn Ihre Kostenvorgabe explizit im Vertrag drin stand, stehen die Chancen für Sie wohl nicht schlecht. Wenn nicht geht es um Beweisfragen usw.

Unverständlich bleibt: "Vertrag mit unserem Architekten, der Entwurf und Kostenberechnung beinhaltet (und bei Auftrag an die Architektenkosten angerechnet werden würde)". Ein Vertrag ist ein Vertrag, was wollen Sie denn da anrechnen?

[Edited by fdoell on 26.03.2018 at 08:39 Uhr]

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

14.03.2018 at 09:23 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
CT1956
Level: Sr. Member
Beiträge: 136
Registriert seit: 17.03.2007
IP: Logged
icon Re: Kostenschätzung deutlich über Budget

Hallo Fußballer,
ergänzend, m.E.; Der Entwurf mit 50% zu hohen Kosten entspricht wohl gestalterisch und von der Größe her Ihren Ambitionen, passt aber nicht ins Budget. Wenn das Budget (mündlicher oder schriftlicher) Auftragbestandteil/Zielvorgabe ist, dann zeigt der Architekt, dass er Ihre Wünsche umfänglich und sachgemäß umgesetzt hat, außer hinsichtlich der Kosten (die untrennbar dazu gehören).Wenn die nicht in den Kostenrahmen passen, dann sollten beide, gemeinsam, nach Einsparungen suchen.

Erst das abgestimmte Ergebnis, der genehmigte Entwurf mit genehmigten Kosten berechtigt die Höhe der Honorarrechnung, nicht die zu hohe, auf Basis der nicht brauchbaren Kosten.

____________________________
Dipl.-Ing. (FH) Christian Tietje
Energie- und Wärmetechnik
Gießen 1983

25.03.2018 at 08:16 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Honorarberechnung nach HOAI : Kostenschätzung deutlich über Budget Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2018 HHH GbR