Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Praktikerseminar VOB
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Argumente für den Erhalt der HOAI : EuGH und HOAI: Mindestsatz gilt dennoch
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
miwi
Level: Jr. Member

Beiträge: 1
Registriert seit: 06.09.2019
IP: Logged
icon EuGH und HOAI: Mindestsatz gilt dennoch

Liebe Freunde der HOAI,

derzeit heftig umstritten ist, wie es nach dem Urteil des EuGH weitergeht: HOAI ist sofort unwirksam (zB OLG Celle) oder HOAI gilt noch (zB OLG Hamm). Auf die dortigem Argumente zum EU-Recht kommt es m. E. aber nicht an. Lösung: richtlinienkonforme Auslegung von § 1 HOAI:
Dazu habe ich einen Aufsatz in der IBR 2019, 1146 geschrieben, siehe https://michael-wiesner.de/wp-content/uploads/2019/09/2019-08-30%20Wiesner%20Aufsatz%20EuGH%20vs%20HOAI-final.pdf

Der Punkt ist: In Diskussion ist § 7 HOAI mit dem Mindest- und Höchstsatz. Kritik des EuGH war aber im Grunde § 1 HOAI, der von der deutschen herrschenden Meinung über (!) den Wortlaut hinaus auch auf Nichtarchitekten / Nichtingenieure angewandt wird. Ändert der BGH etc. seine Meinung, also reine Anwendung des § 1 HOAI allein auf Architekten / Ingenieure, besteht der EuGH-Vorwurf der deutschen "Inkohärenz" nicht mehr.

Das heißt: m. E. kann man nach wie vor mit sehr guten Gründen an den Mindestsätzen festhalten.

Ich hoffe, die Rechtsprechung greift diese Argumente auf. Es wäre die einfachste Lösung!

Liebe Grüße
Michael Wiesner, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

06.09.2019 at 17:40 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen ICQ Antwort mit Zitat
kleinsteff
Level: Sr. Member
Beiträge: 208
Registriert seit: 16.09.2015
IP: Logged
icon Re: EuGH und HOAI: Mindestsatz gilt dennoch

Guten Morgen,

das ist alles recht und schön. Was hilft es einen aber, wenn öffentliche Auftraggeber die Rechtssprechung dafür nutzen, in "Angebotseinholungen", die teils jeglicher Grundlage entbehren, offenen einen Preiswettbewerb unter den relevanten Büros anzetteln?
Wie zu erwarten, rechtfertigen öffentliche Auftraggeber dies mit dem Haushaltsrecht, welches im Grunde besagt, dass sie immer den wirtschaftlichsten Bieter zu wählen hätten. Wobei wirtschaftlich zu 99% = billigster ist.
Ich wundere mich etwas über die Leichtigkeit, mit der unsere Mitbewerber, Konkurrenten und Kollegen dies alles hinnehmen. Die Inhalte der ersten Dumping-Angebote wurden schon inoffziell "durchgestochen": Mindestsatz minus 10%, minus 15%,.... Die genauen Zahlen erfährt man ja selbstverständlich nicht.
Miteinander Reden traut sich scheinbar auch keiner, weil es ja im Prinzip auf Preisabsprache raus liefe ("lässt du die Finger von xxx, lass ich die Finger von yyy" )
Wenn die Kammern und Verbände nicht ganz schnell in dieser Richtung was unternehmen und für eine neue, gesetzlich verbindliche Honorarvorschrift sorgen, wird in Zeiten der Flaute oder des Abschwungs m.E. ein Büro-Sterben einsetzen und zugleich die Qualität massiv sinken. Man sollte sich da nichts vormachen: jeder, der lesen und rechnen kann, weiß, was ihm zu Zeiten des Mindestsatzes zugestanden hätte. Wenn nun für (zehn)tausende Euros weniger die gleiche Leistung erbracht werden soll, wird man sich der ein oder andere schon genau überlegen, mit welcher Detailschärfe dies geschehen muss.

[Edited by kleinsteff on 26.11.2019 at 08:20 Uhr]

26.11.2019 at 08:20 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Argumente für den Erhalt der HOAI : EuGH und HOAI: Mindestsatz gilt dennoch Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR