Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Praktikerseminar VOB
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Planungsfehler geltend machen?
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
Wichtelmann
Level: Jr. Member
Beiträge: 2
Registriert seit: 13.03.2005
IP: Logged
icon Planungsfehler geltend machen?

Eine sehr spezielle Frage:
Stellen wir uns vor, eine Kommune möchte einen neuen Bauhof mit Sozialtrakt bauen. Sie verkauft ein Grundstück an einen Generalunternehmer, der darauf das geplante Projekt Schlüsselfertig baut. Nach einer Mietzeit von einigen Monaten kauft die Kommune das Objekt samt Grudstück zurück. Warum? Umgehung von Ausschreibungen. Nun stellen wir uns aber vor, der Planer hat Mist gebaut. Die Dachbeigung ist für die Pfannen zu niedrig, es regnet rein, die Fenster faulen durch usw.
Mängel, die nach 5-10 Jahren auftraten. Kann der Planer wegen Fehlern in dem Fall auch bis 30 Jahre Haftbar gemacht werden?

13.03.2005 at 12:25 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
C.Zeh
Level: Sr. Member
Beiträge: 378
Registriert seit: 03.12.2004
IP: Logged
icon Planungsfehler

Es sollte ein Sachverständiger hinzugezogen werden, der die Mängel untersucht und feststellt, ob es wirklich Planungsfehler sind und keine Ausführungsfehler sind. Mit der Abnahme beginnt juristisch die sog. Beweislastumkehr, d.h. die Mängel müssen bei Regreßansprüchen bewiesen werden. Hier wird man um ein Gutachten also nicht drumrumkommen.
Und dann kann man sich anhand des Gutachtens die Schuldigen suchen; aber den Bauträger wird es wohl nicht mehr geben, oder ??

17.03.2005 at 07:37 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Planungsfehler geltend machen? Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR