Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Praktikerseminar VOB
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Behnadlung von Bedenken gegen geplante Ausführung
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
Zeesen
Level: Jr. Member
Beiträge: 1
Registriert seit: 17.03.2007
IP: Logged
icon Behnadlung von Bedenken gegen geplante Ausführung

Der Objekzplaner war mit Lph 1-7 beauftragt. Im Zuge der Ausschreibung und auch im Aufklärungsgespräch wurden keine Bedenken seitens der Fachbetriebe zur geplanten Ausführung vorgebracht.
Lph 8 und 9 wurden an einen anderen Objektplaner vergeben. Während der Bauausführung werden nunmehr Bedenken gegen die geplante Ausführung in Teilen vorgebracht. 1. Welcher Objektplaner behandelt die Bedenken. (Objektplaner zu Lph 1-7 wurde nach Lph 7 entpflichtet) und 2. Können die Bedenken zurückewiesen werden, wenn der Kenntnisstand der Fachfirma bereits bei der Ausschreibung vorlag? Wer kann mir hierzu weiterhelfen ...... mit Dank im Voraus (Objektplaner für Lph 1-7)

17.03.2007 at 08:49 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
fdoell
Level: Moderator
Beiträge: 2428
Registriert seit: 10.01.2003
IP: Logged
icon Re: Behnadlung von Bedenken gegen geplante Ausführung

Guten Tag Zeesen,

Bedenken gegen eine geplante Ausführung können seitens des ausführenden Unternehmens, aber auch seitens des Bauleitungsbüros oder des Bauherren jederzeit nach bekannt- bzw. bewusstwerden vorgebracht werden. Die Frage stellt sich auch, ob das ausführende Unternehmen in der Angebotsphase bereits alle Details der geplanten Ausführung kannte und sich darauf so intensiv vorbereiten musste wie jemand, der den Auftrag bereits hat.

Im Prinzip können also jederzeit Fragen an den Planer auftauchen, die dieser zu beantworten hat, insbesondere, wenn es sich nicht um reine Verständnisfragen, sondern um Bedenken handelt. Der Objektplaner für Lph. 1-7 hat i.d.R. auch die Aufgabe der "Fortschreibung der Ausführungsplanung während der Ausführungsphase" als Grundleistung im Auftrag, womit genau auf Ihre Fragestellung abgezielt wird. Wenn etwas vergessen oder übersehen wurde, soll gerade der Objektplaner nach Lph. 1-7 sich um die Sachen kümmern, um die er sich bei ordnungsgemäßer Planung auch schon früher hätte kümmern müssen, und nicht die Arbeit auf einen Dritten gehen, der das dann kostenlos macht oder der Bauherr soll noch mal extra bezahlen. Dafür hat der Planer der Lph. 1-7 ja auch sein Planungshonorar bekommen.

Normalerweise sollen auch alle Planungsänderungen und -ergänzungen, die zu geänderten Ausführungsplänen und Unternehmerangeboten (Nachträgen) führen, vom Planer der Lph. 1-7 erarbeitet werden. Der Objektüberwacher stellt nur fest, dass eine Ausführungsinformation fehlt und erarbeiten tut sie der, der dafür Geld bekommt.

Die von Ihnen genannte "Entpflichtung" wäre genau zu spezifizieren. Sind darin wirklich alle vorgenannten Punkte ausgenommen, evtl. gegen eine Honorarminderung? Falls tatsächlich ja, würde ich mich an Ihrer Stelle mit juristischem Beistand (oder zunächst auch mal ohne) auf diese "Entpflichtungsvereinbarung" stützen und dem Bauherren miteilen, dass Sie dafür gem. Vereinbarung nicht mehr zuständig sind. (Falls Sie nicht nicht doch noch mal für diesen Bauherrn arbeiten wollen; dann würde ich mich versuchen irgendwie mit ihm zu arrangieren).

Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

____________________________
Herzliche Grüße
Friedhelm Doell
Beratender Ingenieur
HOAI-Sachverständiger
www.doellconsult.de

19.03.2007 at 10:45 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Haftung für Planungs- und Bauüberwachungsfehler : Behnadlung von Bedenken gegen geplante Ausführung Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR