Skip to content

HOAI-Forum

Umbauzuschlag - was...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Umbauzuschlag - was deckt dieser genau ab?  


bernhard.nuetzel
(@bernhard-nuetzel)
Neues Mitglied
Beigetreten: Vor 3 Wochen
Beiträge: 4
Themenstarter  

Hallo nochmal!

Als Architekt wird man immer wieder mit der Aussage konfrontiert, dass im Umbauzuschlag alles zum Umbau notwendige enthalten ist.

Laut Urteil des LG Görlitz, ist beispielsweise die Bestandsaufnahme eine besondere Leistung. Welchen Mehraufwand deckt der Umbauzuschlag und was nicht?

Danke für Infos!


FLEMING.CONSULTING. gefällt das
Zitat
FLEMING.CONSULTING.
(@alexander-fleming)
Schätzbares Mitglied
Beigetreten: Vor 11 Monaten
Beiträge: 103
 

Sehr geehrter @bernhard-nuetzel,

ich gehe mal davon aus, dass Ihr Vertrag noch im Geltungsbereich der HOAI 2013 liegt?

Vorab: die Bestandsaufnahme keine Grundleistung, sie ist auf jeden Fall eine Besondere Leistung (z. B. des Leistungsbildes Gebäude und Innenräume) siehe rechte Spalte der Anlage 10.1 zur Leistungsphase 1. Die Auflistungen der rechten Spalten sind aber nicht abschließend, so dass auch andere Leistungen als Besondere Leistungen gelten können, auch wenn sie nicht in den rechten Spalten aufgeführt sind.

Der Umbau- und Modernisierungszuschlag wird auf das Honorar gerechnet und deckt somit den Mehraufwand bei den Grundleistungen ab. Ein vereinbarter Umbau- und Modernisierungszuschlag bedeutet nicht automatisch, dass auch die Bestandsaufnahme mit diesem Zuschlag abgegolten ist, es sei denn natürlich, es wurde so vertraglich vereinbart. Kommt dann jeweils auf den Einzelfall und die gesamtvertragliche Regelung an.

FLEMING.CONSULTING.
Sachverständigenbüro für Honorare & Leistungen der Architekten und Ingenieure (HOAI)
Mobil: 0157-75703987
Mobil: 0178-2050704
E-Mail: info@fleming-consulting.de
Web: www.fleming-consulting.de


AntwortZitat
bernhard.nuetzel
(@bernhard-nuetzel)
Neues Mitglied
Beigetreten: Vor 3 Wochen
Beiträge: 4
Themenstarter  

Sehr geehrter Herr @alexander-fleming,

vielen Dank für die Info. Hier ist der Fall aber komplizierter. Eine Bestandsaufnahme ist nicht beauftrag. Statt dessen hat der AG alte Lichtpausen übergeben, die den Bestand abbilden. Da diese zwar gescannt werden können, als pdf-Datei aber nicht ausreichend weiterbearbeitet werden können, müssen daraus dwg-Dateien erstellt werden. Diskussion lauter also: Ist der Aufwand, aus den pdf-Dateien dwg-Dateien herzustellen (also quasi abzeichnen) mit dem Umbauzuschlag abgegolten, oder ist das eine besondere Leistung?

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen?

Vielen Dank schonmal!


AntwortZitat
fdoell
(@fdoell)
Mitglied Moderator
Beigetreten: Vor 19 Jahren
Beiträge: 71
 

Wie in dem anderen Post bereits beschrieben, ist eine technische Bestandsaufnahme immer Besondere Leistung.

Ein Umbauzuschlag deckt den Mehraufwand der Planung infolge des Umbaus ab, der sich gegenüber einer Neubauplanung ergibt. In der Planung ist aber weder eine Bestandsvermessung noch ein Abzeichnen alter Pläne in den Grundleistungen enthalten. Da hat Ihr AG und Sie jeder was gedacht, aber nicht dasselbe...

Das Problem sehe ich auf der typischen Ebene fehlerfördernder Angebote, Beauftragungen und Auftragsannahmen:

Sprechen Sie ERST über Leistungen, DANN über Honorar! Beim Gespräch über Leistungen hätten Sie erkunden können, welche Informationen zum Bestand vorliegen und das mit dem AG besprechen können. In Ihrem Angebot hätte dann die Bestandsaufnahme (die m.E. auch einen Ortsvergleich beinhalten sollte, vielleicht wurde ja was anders gebaut als in den alten Plänen dargestellt) auch schön differenziert von den übrigen Leistungen verpreist werden können.

Der Fehler liegt darin, über Honorar zu reden oder gar Aufträge anzunehmen, ohne die Leistungen definiert zu haben! Wie wollen Sie denn hier einmal feststellen, dass alle vertraglich geschuldeten Leistungen erbracht sind und Ihre Planung daher abnahmefähig ist (ohne Abnahme keine Fälligkeit der Rechnung ...), wenn die zu erbringenden Leistungen nirgends fixiert sind?

Mit herzlichen Grüßen
Friedhelm Doell
ö.b.v. HOAI-Sachverständiger
doell@doellconsult.de


AntwortZitat
Teilen: