Skip to content

HOAI Volltext

HOAI Gesetzestexte

Auf dieser Seite finden Sie die Volltexte der HOAI-Fassungen von 1996/2002, 2009, 2013 und 2021. Die aktuelle HOAI 2021 können Sie auch als pdf-Datei herunterladen!

HOAI 2021

HOAI Volltext in der Fassung von 2021. Anwendbar für alle Verträge, die ab dem 01.01.2021 abgeschlossen wurden.

HOAI 2013

HOAI Volltext in der Fassung von 2013. Anwendbar für alle Verträge, die ab dem 17.07.2013 abgeschlossen wurden.

HOAI 2009

HOAI Volltext in der Fassung von 2009. Anwendbar für alle Verträge, die ab dem 18.07.2009 abgeschlossen wurden.

HOAI 2002

HOAI Volltext in der Fassung von 1969/2002. Anwendbar für alle Verträge, die bis zum 17.08.2009 abgeschlossen wurden.

Volltext der HOAI 2021 zum Download als pdf-Datei (auch als Version mit Änderungsverfolgung!)

VOB-Seminare

HOAI 2021 – Volltext

Hier können Sie den vollständigen Text der HOAI 2021 im pdf-Format kostenlos herunterladen.  

 

VOB-Seminare

HOAI 2021 – Volltext (Änderungen)

Hier können Sie den vollständigen Text der HOAI 2021 im pdf-Format kostenlos herunterladen. In dieser Version sind alle Änderungen zur HOAI 2013 kenntlich gemacht (Markup-Version). Insofern bietet diese Fassung einen guten Überblick darüber, was sich geändert hat!

 Welche HOAI-Fassung Anwendung findet, richtet sich nach dem Zeitpunkt des Vertragsschlusses. In der Übersicht stellt sich dies wie folgt dar: 

Zeitpunkt des VertragsschlussesMaßgebliche HOAI-Fassung
bis 17.08.2009

HOAI 1996/2002

ab 18.07.2009
bis 16.07.2013

HOAI 2009

ab 17.07.2013
bis 31.12.2020
HOAI 2013

ab 01.01.2021

HOAI 2021

Wissenswertes zu HOAI Volltext

Die HOAI regelt die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen. Sie ist eine zustimmungsbedürftige Rechtsverordnung der Bundesregierung, die in ihrer ersten Fassung am 01.01.1977 in Kraft getreten ist. Rechtliche Grundlage der HOAI ist ihre Ermächtigungsgrundlage, das Gesetz zur Regelung von Ingnenieur- und Architektenleistungen (IngArchLG) vom 04.11.1971. 

Aktuell (Stand Dezember 2020) ist die HOAI in ihrer Fassung von 2013 in Kraft, die jedoch nur bis zum 31.12.2020 gelten wird. Ab 01.01.2021 wird eine neue HOAI in Kraft treten, die wegen der Urteils des EuGH vom 04.07.2019 (Rs. C-377/17) dann keine verbindlichen Mindest- und Höchstsätze mehr enthalten wird.  

Die Regelung der Architekten- und Ingenieurhonorare war bis zur HOAI 2013 verbindlich und war bei der Vergabe und Beauftragung von Architekten- und Ingenieurleistungen zwingend zu beachten. Die HOAI hat als gesetzliches Preisrecht verbindliche Mindestsätze und Höchstsätze für die Grundleistungen der einzelnen Leistungsbilder vorgesehen, die grundsätzlich nicht unter bzw. überschritten werden durften. Die Verbindlichkeit der HOAI wurde durch das Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen die Bundesrepublik Deutschland in Frage gestellt und wird in ihrer ab 01.01.2021 gültigen Fassung deshalb nicht mehr verbindlich sein. 

Die HOAI enthält 5 Teile: 

Teil 1: Allgemeine Vorschriften

Die Allgemeinen Vorschriften im Teil 1 finden auf die nachfolgenden Teile 2 (Flächenplanung), 3 (Objektplanung) und 4 (Fachplanung ) Anwendung und sind daher von zentraler Bedeutung. 

Teil 2: Flächenplanung

Die Flächenplanung enthält die Honorarregelungen zur Bauleitplanung und zur Landschaftsplanung.

Teil 3: Objektplanung

Der Teil 3 enthält die Regelungen zur Objektplanung Gebäude und Innenräume, zu den Freianlagen, zu den Ingenieurbauwerken und zu den Verkehrsanlagen.

Teil 4: Fachplanung

Die Fachplanungsleistungen im Teil 4 der HOAI umfassen die Tragwerksplanung und die Technische Ausrüstung

Teil 5: Übergangs- und Schlussvorschriften

Für die Honorarberechnung nach der HOAI sind die für die jeweilige Architekten- oder Ingenieurleistung einschlägigen Honorarparameter zu ermitteln. Dies sind im zutreffenden Leistungsbild die anrechenbaren Kosten des Objekts (beim Bauen im Bestand unter Umständen unter Berücksichtigung der mitzuverarbeitenden Bausubstanz), die Honorarzone und die Honorartafel. Hinzu kommen dann noch eventuell anfallende Zuschläge (z.B. Umbau- oder Modernisierungszuschlag) und die Nebenkosten.