Navigation
Home
HOAI Software
  KOBOLD HONORAR
Controlling Software
  KOBOLD CONTROL
Veranstaltungen
  HOAI 2013-Seminar
  Haftungs-Seminar
  Praktikerseminar VOB
Planerrechts-Report
HOAI Forum
HOAI Rechner
Newsletter
Expertenliste
  Rechtsanwälte
  Honorarsachverständige
  Bausachverständige
  Architekten/Ingenieure
Gesetze
  HOAI 2013
  HOAI 2009
  HOAI 2002
  Honorartafeln
  BGB (bis 2017)
  BGB (ab 2018)
  VOB
Recht
  Aktuell
  Honorarrecht
  Haftungsrecht
  Urteile
Links
Literatur
Kontakt
  Feedback
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 

 

  HOAI.de - Forum
Home | Registrieren | Hilfe | Überblick | | Suchen | PM | Profil
 
 

Ankündigungen: Willkommen im Forum von HOAI.de. Für die Teilnahme an diesem Forum gelten unsere Nutzungsbedingungen.


Dieses Thema drucken Thema drucken
HOAI.de - Forum : Haftung im Kostenbereich : Baukosten überschritten
(Pages: 1 2 )
Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
Beitrag von Nachricht
bento
Level: Sr. Member
Beiträge: 902
Registriert seit: 25.03.2007
IP: Logged
icon Re: Baukosten überschritten

Schorsch,

das war die beste Steilvorlage, die jemals jemand in diesem Forum bekommen hat.
Wenn du die nicht nutzt, dann ist dir wirklich nicht mehr zu helfen.

Carpe diem
bento

27.11.2008 at 21:03 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
eugen
Level: Jr. Member
Beiträge: 1
Registriert seit: 28.11.2008
IP: Logged
icon Re: Baukosten überschritten

Hallo,
habe mir die Zeit genommen, einmal die Beiträge zu lesen -insbesondere die juristisch wertvollen- und kann der Meinung, endlich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, nur zustimmen. Das Angebot des Kollegen, der sich hier zur Erstberatung anbiedert, sollte jedoch kritisch geprüft werden. Insbesondere würde ich die philantropische Motivation hinterfragen (kommt bei Anwälten eher selten vor) und mir im Vorfeld einige Referenzen einholen (nicht unbedingt die, die im Kanzleischaufenster ausliegen).

Einen schönen Tag und viel Glück bei der Anwaltssuche,

eugen

28.11.2008 at 09:52 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
James
Level: Jr. Member
Beiträge: 3
Registriert seit: 27.11.2008
IP: Logged
icon Re: Re: Baukosten überschritten

Hallo Schorsch,

mit Aufmerksamkeit lese ich seit längerer Zeit als selbst betroffener in Sachen Bau/Baurecht die Beiträge aus den Foren. Aus gegebenem Anlaß bin ich aus meiner Passivität getreten, sprich der letze Forumsbeitrag von Dresden. Ich selbst war schon Zeuge von diversen Gerichtverhandlungen und die Klageführer, die dort vertreten wurden, taten mir schlicht weg leid - die Kompetenz des Anwaltes war erschreckend. Meine persönliche Meinung ist, daß es für manche von Vorteil ist, daß man sie nicht kennt. Hat man sie und ihre Arbeitsweise kennen gelernt und vertraut, ist es zu leider zu spät. Dresden ist eine schöne Stadt, dabei sollte man es belassen!

Herzliche Grüße an Alle, James

28.11.2008 at 10:04 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
C.Zeh
Level: Sr. Member
Beiträge: 378
Registriert seit: 03.12.2004
IP: Logged
icon Re: Baukosten überschritten

@JAMES und EUGEN@ das finde ich schon stark:
hier gibt im Forum ein kompetenter Anwalt ein paar wirklich gute Ratschläge an jemanden, der nicht weiter weiß und ihr Grünschnäbel macht das so billig nieder. Möglicher weise ist unser Niveau für euch beide zu hoch ?

28.11.2008 at 15:40 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
paul.t
Level: Sr. Member
Beiträge: 34
Registriert seit: 17.11.2008
IP: Logged
icon Re: Baukosten überschritten

sehr geehrter c.zeh,

meine letzte frage in diesem forum lautet:

woran messen sie kompetenz? an der anzahl der forumseinträge?

machts gut

mfg paul



28.11.2008 at 16:00 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
C.Zeh
Level: Sr. Member
Beiträge: 378
Registriert seit: 03.12.2004
IP: Logged
icon Re: Re: Baukosten überschritten

quote:
paul.t wrote:
sehr geehrter c.zeh,

meine letzte frage in diesem forum lautet:

woran messen sie kompetenz? an der anzahl der forumseinträge?

machts gut

mfg paul

Nein; ich messe das zum Beispiel daran, das jemand in der Anrede schon mal Männlein und Weiblein unterscheiden kann !
aber ich schreib es Ihnen gern mal hier hin:
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing.(FH) Corinna Zeh




[Edited by C.Zeh on 28.11.2008 at 19:41 Uhr]
28.11.2008 at 19:35 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Visit Homepage Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
bento
Level: Sr. Member
Beiträge: 902
Registriert seit: 25.03.2007
IP: Logged
icon Re: Baukosten überschritten

Zuerst einmal ein Satz vorab:

Ich bin weder verwandt noch verschwägert mit irgendeinem Forumsmitglied hier (wäre mir jedenfalls neu). Deshalb bitte meine nachfolgenden Worte nicht als Werbung verstehen!

In letzter Zeit äußert sich Dr. Althoff regelmäßig zu Beiträgen, die nach einer juristischen Bewertung lechzen. Ich finde, die Tatsache, dass ein Jurist hier seine Meinung kundtut, ist allein schon eine Bereicherung für dieses Forum, in dem sich sonst überwiegend Architekten und Ingenieure (unterstelle ich mal) "herumtreiben".
Ich bin kein Jurist, aber seine bisherigen Beiträge sind für mich sehr überzeugend, da sie konsequent und logisch erscheinen und man immer den Eindruck hat, der Autor beschäftigt sich mit dem Thema, mit dem Ziel, dem Fragesteller zu helfen. Eigenwerbung habe ich aus den Beiträgen noch nicht herausgelesen, es sei denn man würde die Veröffentlichung von fachlichen schlüssigen Beiträgen als Eigenwerbung ansehen.

@ eugen:
Ich fände es gut, wenn sich noch mehr juristischer Sachverstand hier im Forum äußern würde.
Dein Einstand hätte allerdings glücklicher sein können. Ich gebe dir grundsätzlich recht, dass man sich bei der Wahl von Anwälten vorab ein Bild über deren Fähigkeit machen sollte (ist bei der Wahl von Architekten und Ingenieuren nicht anders; Stichwort: Qualitätswettbewerb), allerdings weiss ich nicht, was ich von jemandem halten soll, der sich nicht vorstellen kann, dass ein Berufskollege unentgeldlich und freiwillig fachliche Auskünfte in einem Forum gibt. Kannst du dir auch keinen Ehrenamtlichen ohne Hintergedanken vorstellen?

@ James:
Das geht ja gar nicht. Dein Beitrag grenzt an Diffamierung! Du kennst den Autor nicht (unterstelle ich mal), aber du rätst von einer Kontaktaufnahme ab.
Nur weil du vor Gericht schon schlechte Anwälte gesehen hast, soll Dr. Althoff auch dazu gehören? Das ist zu wenig! Wie wollen Menschen wie du mit derart pauschalen Vorurteilen von irgendwem Hilfe erwarten.

@ Paul:
Du wirst dich wohl doch noch mal melden müssen, um dich bei der Kollegin Zeh für deinen fauxpax in der Anrede zu entschuldigen!

quote:
woran messen sie kompetenz? an der anzahl der forumseinträge?
Nein, an der Qualität der Forumseinträge!

Allen schönes Wochenende
bento

[Edited by bento on 28.11.2008 at 20:17 Uhr]
28.11.2008 at 20:15 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
James
Level: Jr. Member
Beiträge: 3
Registriert seit: 27.11.2008
IP: Logged
icon Re: Re: Baukosten überschritten

Klarstellend möchte ich vorausschicken, daß es überhaupt nicht in meiner Absicht lag jemanden zu diffamieren. Sollte das so angekommen sein bitte ich herzlich um Entschuldigung.

Bento, es ist auch m. E. hervorzuheben, leider sind es in diesen Foren wirklich zu wenige, wenn sich Juristen freiwillig am Meinungs- und Rataustausch beteiligen. Dies ist sehr effizient , besser als Vermutungen und manchmal auch eigene Erfahrungen um schneller auf den RICHTIGEN Weg wieder zu finden.

Aber es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen einer unverbindlichen Meinungsäußerung und einem Mandatsverhältnis/ Vertragsverhältnis. Das läßt sich nach meiner persönlichen Meinung an den dann konkreten Handlungen, verbindlichen Rechtsberatungen und Auffassungen sowie an den erzielten Ergebnissen messen. ( Kompetenz - für Frau C.Zeh, das mit dem Grünschnabel sehe ich Ihr gern nach ). Damit man eben nicht noch mehr Schaden sprich Kosten hat und ich weiß sehr wohl von was ich hier spreche.

Auch ich freue mich, wenn ich helfen kann. Schlechte Erfahrungen sollten diesbezüglich viel offener gerade in diesem Bereich ausgetauscht werden, da es um Menschen geht, die teilweise richtig große Probleme haben und sich rechtlich nicht wirklich auskennen, damit eben der Schaden nicht noch größer wird.

Es ist von meiner Seite ebenfalls nur eine Meinungsäußerung aus Jahren Erfahrung - mit eben nicht irgend welchen Anwälten - nur mal so als Gedankenblitz, natürlich ganz unverbindlich zum Beitrag Dresden vom 27.11.2008 und nichts anderem.

Letzendlich bleibt jede Entscheidung einem selbst vorbehalten............ und da bietet uns der Bereich SV, Bau/ Baurecht, Achitekten und Ingenieure viel Stoff für regen Gedankenaustausch und Weiterbildung.


Schönes Wochende

James

29.11.2008 at 13:55 Uhr
View Profile Send Private Message to User Send Email to User Posts aller User zeigen Antwort mit Zitat
HOAI.de - Forum : Haftung im Kostenbereich : Baukosten überschritten Neues Thema erstellen Neue Umfrage erstellen Antworten auf den Beitrag
:
(Pages: 1 2 )


Login? Username: Passwort: Passwort vergessen ?
Forum Eigenschaften:
Wer kann neue Beiträge erstellen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann auf Beiträge antworten ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member
Wer kann Beiträge lesen ? Administrator, Moderator, Sr. Member, Member, Jr. Member, Gast
HTML An ? no
UBBC An ? yes
Wortfilter ? no
 

Kontakt | HOAI-Forum.de

Powered by: tForum tForumHacks Edition b0.92p6
Originally created by Toan Huynh (Copyright © 2000)
Enhanced by the tForumHacks team.

 
  Mail H i l f e Impressum mpressum

(c) 1997 - 2020 HHH GbR